. .
06.10.2016 17:48

Kommunikations-Kongress: Münchner Polizeisprecher und das Unterbewusstsein

Kategorie: News, Branche
Von: LG

Der Kommunikationskongress des Bundesverbandes deutscher Pressesprecher (BdP) gab auch in diesem Jahr Einblicke in Best-Practice-Beispiele von Unternehmen und Institutionen bei der Bewältigung von schwierigen kommunikativen Situationen und Krisen. Bei der Tagung in Berlin erhielt der Münchner Polizeipressesprecher Marcus da Gloria Martins den Sonderpreis des BdP für seine Krisenkommunikation beim Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum am 22. Juli 2016.

Die Facebook-Fanseite für Marcus da Gloria Martins

Noch am Abend der Ereignisse hatte sich auf Facebook eine Fan-Seite für da Gloria Martins gegründet - diese gefällt inzwischen über 63.000 Menschen. In allen Kommentaren sprechen sich Follower rundum positiv über seine überzeugende Pressearbeit aus. Ein Facebook-User schreibt beispielsweise: „MdGM ist wirklich ein Lehrbeispiel und Talent der Kommunikation mit Fachexpertise (…)“.

 

Woher diese Expertise kommt? Im Interview mit dem Verbandsorgan „pressesprecher" verrät Marcus da Gloria Martins, dass er in der Vergangenheit an einem Kommunikationstraining teilgenommen hat. Er sei sich sicher, „(…) dass (davon) ganz viel im Hintergrund und Unterbewusstsein abgelaufen ist.“

 

Diesen „Effekt“ sehen auch die DIKT-Geschäftsführer Dr. Nikolai A. Behr und Gunther Schnatmann bei den Kunden des Deutschen Instituts für Kommunikations- und MedienTraining, wenn diese nach einem Training öffentlich auftreten: „Das Eingeübte muss in Fleisch und Blut übergehen, dann gewinnt der Sprecher Souveränität und Sicherheit.“

 

Infos und Buchung bei:

 

Luisa Geschew

089/ 800 3345 0

geschew@medientraining-institut.de

Suche